Kommandositzung der Samtgemeindefeuerwehr

 

Die jüngste Kommandositzung der SG Feuerwehr wurde auch dazu genutzt, um Kameraden zu ehren, die auf der Jahreshauptversammlung der FF Isenbüttel nicht anwesend sein konnten. Der Kamerad Mirko Armbrecht wurde für seine 25 jährige aktive Mitgliedschaft geehrt. Unser Zugführer Björn Peters wurde vom Brandmeister zum Oberbrandmeister befördert.

Herzlichen Glückwunsch an die Kameraden!

 

Motorsägenlehrgang für die Feuerwehren

der Samtgemeinde Isenbüttel

 

Am Freitag, den 12. und Samstag, den 13. April fand wie in den letzten Jahren auch ein Motorsägenlehrgang für die Feuerwehren der Samtgemeinde Isenbüttel statt. Teilgenommen haben 7 Kameraden aus den Feuerwehren. Unter der Leitung von unserem Ausbilder Wilhelm Stabel von den Niedersächsischen Landesforsten, fand am Freitagabend der theoretische Ausbildungsteil im Feuerwehrhaus Isenbüttel statt. Hier wurden unter anderem die UVV, Aufbau und Sicherheitseinrichtungen der Motorsäge, der sichere Umgang mit der Motorsäge, Hilfsmittel, Hilfsgeräte und die Schnitt- und Fälltechniken gelehrt.

Am Samstag begann der zweite Ausbildungstag um 8.30 Uhr am Feuerwehrhaus. Nachdem noch ein kurzer Ausbildungsfilm von unserem langjährigen Ausbilder Jörg Räke gezeigt wurde, ging es danach in den Wald für den praktischen Teil. Hier konnten die Teilnehmer ihr theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Nach korrekter Ansprache des Baumes und der Festlegung der Fällrichtung, konnte von jedem Teilnehmer ein Bäum sicher gefällt werden. Aber nicht nur das Fällen, sondern auch das sichere Aufarbeiten und verschiedene Schnitttechniken (z.B. Stechschnitt)  wurden vermittelt. Zum Mittag wurden die Teilnehmer mit Bratwurst und Griller vom Lagerfeuer versorgt.

Bedanken möchten wir uns wieder bei unseren Ausbildern Wilhelm Stabel und Jörg Räke für die gute Ausbildung.

Zugdienst der Feuerwehr Isenbüttel am 3.4.2019

 

Am Mittwoch, den 03.04.19 trafen sich die Kameraden der FF Isenbüttel um 18:30 Uhr zum Zugdienst. Die Ausbilder Patrick Borchert und Ralf Lehner begrüßten zum Dienst 20 Kameraden und gaben das Einsatzstichwort der heutigen Übung vor: Am Krainhoop hinter der VW Achsfertigung, Verkehrsunfall mit zwei Pkws mit jeweils einer eingeklemmten Person.

Einsatzleiter Mirko Armbrecht teilte daraufhin seine Mannschaft und Fahrzeuge ein und rückte zur Einsatzübung mit dem Zug der F.F. Isenbüttel aus.

Das gestellte Übungsszenario war ein PKW, dessen Fahrer durch das Spielen an seinem Smartphone in den Gegenverkehr geraten war. Der Fahrer versuchte noch im letzten Moment dem entgegenkommenden Verkehr auszuweichen, dies missling leider. Er kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. Durch die nicht vorhandene Ladungssicherung durchbohrte eine Eisenstange die Schulter des Fahrers und blieb in der Schulter stecken. Diese Verletzung sollte die anschließenden Rettungsarbeiten erschweren.

Ein zweiter PKW, der ebenfalls ausweichen wollte, kam von der Fahrbahn ab und drehte sich hierbei auf die Seite. Die Fahrer beider PKW waren bei Eintreffen der Einsatzkräfte im PKW eingeklemmt und mussten befreit werden.

Ein Rettungswagen vom DRK unterstützte freundlicherweise die Übung. Durch ihn konnte die F.F. Isenbüttel die Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und Rettungsdienst üben und vertiefen.

Der Einsatzleiter entschied sich, dass der Fahrer des PKW in Seitenlage via „Crashrettung“ aus dem Fahrzeug geholt werden sollte. Hierzu wurden das Schiebedach und ein Teil der Windschutzscheibe mit einer Säbelsäge geöffnet. Der Patient konnte nun mit einem Spineboard aus dem Fahrzeug gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden.

 

Schwieriger gestaltete sich die Rettung des Fahrers aus dem PKW der sich überschlagen hatte. Die Versorgung des Patienten wurde, nach Absprache mit dem Rettungsdienst, über ein Seitenfenster als ersten „Rettungszugang“ sicher gestellt. Nachdem der Rettungsdienst und ein „innerer Retter“ der Feuerwehr einen direkten Zugang zum Patienten hatten, konnte mit der Befreiung der verunfallten Person begonnen werden.

Das Dach des Fahrzeuges wurde durch den Einsatz von Rettungsschere und -spreizer entfernt. Die Eisenstange, die den Patienten an der Schulter durchbohrt hatte, wurde in Abstimmung mit dem Rettungsdienst so gekürzt, dass der Patient anschließend aus dem PKW befreit und dem Rettungsdienst übergeben werden konnte.

 

Im Anschluss wurde die erfolgreich abgeschlossene Einsatzübung mit allen Beteiligten nachbesprochen und der Dienst endete mit leckerer Pizza, die sich die Einsatzkräfte für die klasse Leistung verdient hatten.

 

P.Borchert

Zugführer/Ausbildungsleiter

 

 

 

 

Wie viele Feuerwehren sind auch wir auf Nachwuchs angewiesen und somit auf der Suche nach Frauen und Männern, die gerne aktiv an unserem Feuerwehrdienst teilnehmen möchten. Dich erwartet eine interessante, vielfältige und vor allem abwechslungsreiche Tätigkeit. Bei uns geht es um Engagement in einer ehrenamtlichen Tätigkeit, welche dem Schutz und dem Wohl aller Bürger zugutekommen soll, aber auch ebenso um Spaß an der Tätigkeit und um Gemeinschaft.

 

Wir suchen Dich:

  • Du bist mind. 16 Jahre alt

  • Du hast Freude daran, dich auch für andere zu engagieren

  • Du arbeitest gerne mit anderen zusammen

  • Du möchtest dich gerne weiter entwickeln

 

Wir bieten Dir:

  • Dich erwartet eine hervorragende Ausbildung mit vielfältigen Möglichkeiten zur Weiterbildung

  • Du hast die Möglichkeit, dich auf unterschiedlichste Weise für andere einzusetzen und ihnen zu helfen

  • Du erfährst Anerkennung

  • Unter bestimmten Voraussetzungen Erwerb der Ehrenamtskarte mit diversen Vergünstigungen

  • Du erhältst eine moderne und natürlich kostenlose Ausrüstung

 

Wenn du dich für eine Ausbildung entscheidest, startest du mit dem Truppmann 1 Grundlehrgang, im weiteren Verlauf folgen Ausbildungen zum Sprechfunker und Atemschutzgeräteträger sowie der Truppmann 2 Lehrgang.

Bei Interesse und entsprechend vorab erworbenen Kenntnissen warten viele Weiterbildungsmöglichkeiten auf dich, z.B. die Ausbildung zum Gruppen- oder auch Zugführer.

Komm einfach unverbindlich bei uns vorbei (Übersicht der Gruppendienste siehe Menü „Aktive“) oder nimm vorab Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf dich!


=> Aufnahmegesuch