Zugdienst am 05. Februar 2020

Der erste Zugdienst im neuen Jahr fand am 05. Februar statt.

Einsatzstichwort war: VUPK, Baum auf PKW, zwei Personen eingeklemmt

Bei Baumfällarbeiten in Ausbüttel im  Waldweg wurden zwei Personen, die die Absperrung mit ihrem PKW durchfahren haben, durch eine ca. 40-45 cm dicke, zu fällende Birke in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Der Baum stürzte mittig auf das Dach des PKW. Der Fahrer wurde im Bereich des Lenkrades und im Fußbereich eingeklemmt, auch der Beifahrer war im Fahrzeug eingeklemmt. Nachdem der ELW, das LF16/12, TLF16/25 und der RW 2 an der Einsatzstelle eintrafen, wurde der Einsatzleiter durch den Waldarbeiter in Empfang genommen. Nach Erkundung durch den Einsatzleiter Ralf Lehner,  bekamen die jeweiligen Gruppenführer der Fahrzeuge ihre Einsatzaufträge. Nachdem die Einsatzstelle ausgeleuchtet und das Fahrzeug mit Rüstholz unterbaut wurde, konnte ein Feuerwehrmann mit Schnittschutzausrüstung und Motorsäge die Einsatzstelle  freisägen, um so Platz an dem verunfallten PKW zu schaffen. Nachdem der Baum vom PKW entfernt wurde, konnte mit der technischen Rettung begonnen werden. Nach kurzer Zeit konnte der Beifahrer aus dem Fahrzeug mittels hydraulischer Schere und Spreizer gerettet werden. Die Rettung des Fahrers gestaltete sich schwieriger, da dieser unter dem Lenkrad und im Fußraum eingeklemmt war. Nachdem das Dach und die B- Säule entfernt wurden, konnte Mittels zwei hydraulischer Rettungszylinder auf der Fahrer und Beifahrerseite der Fußraum soweit vergrößert werden, dass der Fahrer schonend gerettet werden konnte. Nach Übungsende fand noch eine Einsatznachbesprechung vor Ort statt. Im Anschluss gab es im Feuerwehrhaus noch einen kleinen Imbiss und Getränke.

Zugführer Björn Peters