2017-06-11 Fotoshoting (3)_prot33.jpg
Doka_800x533_wz.jpg
ELW_Ise_Beifahrerseite_wz.jpg
ELW_Ise_Beifahrerseite_wz.jpg

Einsatzleitwagen 1

(VW/ BINZ) Florian Gifhorn 20-11-10

 

 

Der Einsatzleitwagen dient dem Einsatzleiter oder dem Zugführer als Führungsfahrzeug. Im Einsatz bildet das Fahrzeug und deren Besatzung die Schnittstelle zur Leitstelle und zu anderen Einheiten.

Zur Ausstattung gehören zwei gleichwertige Funkarbeitsplätze, von denen die vier eingebauten Funkgeräte und die integrierte Telefonanlage bedient werden können. Jedem Arbeitsplatz steht ein sogenannter Car - PC zur Verfügung. Während des Einsatz wird ein Einsatztagebuch am PC geführt. Um die Besatzung dabei zu unterstützen ist ein PC mit einer Sprachaufzeichnungssoftware ausgestattet. Internet und ein DIN A3 Multifunktionsgerät runden die Ausstattung ab.

Bei größeren und länger andauernden Lagen können Fahrer- und Beifahrersitz gedreht werden. So entstehen zwei weitere Arbeitsplätz. Hierfür wird ein Notebook mitgeführt, der in das Netzwerk des Einsatzleitwagens eingebunden werden kann.

Außerdem besteht die Möglichkeit den ELW über einen Außenanschluss in ein anderes Netzwerk einzubinden. Außerdem kann die Telefonanlage an ein „Hausnetz“, zum Beispiel im Feuerwehrhaus oder im Rathaus, angeschlossen werden.

Im Außenbereich befindet sich eine Markise die mit Seitenteilen zu einem Vorzelt verschlossen werden kann.

4 HRT (festeingebaute Funkgeräte)

8 MRT (tragbare Funkgeräte), 6 Ersatzakkus

2 vollwertige Computer - Funkarbeitsplätze

2 weitere Unterstützungsarbeitsplätze

Telefonanlage mit einem Festgerät und drei Mobilteilen

Multifunktionsgeräte Fax, Kopierer, Drucker in DIN A4/A3

Markise mit Vorzelt

Notfallrucksack

Feuerwehrpläne, Kartenmaterial

Material zur Lagedarstellung

Beleuchtungsballon Powermoon

Digitalkamera

Da es im Rahmen der überörtlichen Hilfe zu einem Einsatz außerhalb der Gemeindegrenze und sogar außerhalb der Landes Niedersachsen kommen kann, werden weiterhin analoge Funkgeräte mitgeführt. Sobald in ganz Deutschland der Digitalfunk eingeführt wurde, werden die noch vorhandenen Geräte ausgesondert.