Jahreshauptversammlung 2017

"Vielfalt ist unsere Stärke - Deine Feuerwehr". Mit dem Jahresmotto des Landesfeuerwehrverbandes begrüsste Ortsbrandmeister Andreas Schmidt die 67 anwesenden Personen der Jahreshauptversammlung, darunter Aktive und Ehrenmitglieder sowie Gäste. Zu den Gästen durften wir den Stellv. SG Bürgermeister Gaus, 1.SG Rat Herrn Wisch, Stellv. SG Brandmeister Lehner, Bürgermeisterin Caesar sowie Pastor Eisel zählen.

Schmidt berichtete, dass die Feuerwehr Isenbüttel zur Zeit 504 Mitglieder hat, gegliedert in 78 Aktive, 21 in der Altersabteilung, 10 in der Jugenfeuerwehr sowie 395 fördernde Mitglieder.

Im Jahr 2016 musste die Feuerwehr Isenbüttel 35 Einsätze abarbeiten, davon 23 Brände und 12 Technische Hilfeleistungen. Zu den grösseren Einsätzen zählten ein Hausbrand mitten im Ort sowie ein Hausbrand im Tankumseegebiet.

Geehrt für 25 Jahre Mitgliedschaft worden sind: Maik Keunecke, Markus Müller, Frank Voge, Andreas Zeblin und Simon Werner. Rolf Dieter Möhle und Werner Kaphanke sind für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden, Willi Bävenroth für 60 Jahre.

Aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen wurde Dominik Meierhans. Ebenfalls in den aktiven Dienst aufgenommen wird Javier Valesco Arenas als Feuerwehrmann-Anwärter.

Befördert worden sind Jan Wolter (Oberfeuerwehrmann), Claas Hashagen (Hauptfeuerwehrmann), Henrik Oelbke (1. Hauptfeuerwehrmann) Dominik Flemmer (Löschmeister), Mirko Armbrecht (Oberlöschmeister), Patrick Borchert (Hauptlöschmeister),  Björn Peters (Brandmeister) sowie Christian Schaper (Oberbrandmeister).

Ausbildungsleiter Patrik Borchert berichtete, dass unsere Aktiven im letzten Jahr folgende Lehrgänge absolviert haben: 1x Truppmann 1, 1x Motorsägenmodul, 2x Sprechfunker, 2x AGT, 2x Maschinisten, 1x Truppführer, 2x Gruppenführer, 2x Zugführer Teil 1, 1x Zugführer Teil 2, 1x Brandbekämpfung und TH Bahnanlagen und 1x Führungskräfte Jugendfeuerwehr.

2 Kameraden haben den Führerschein Klasse "C" erworben und 3 Kameraden haben bei einer Endanwenderschulung für Digitalfunk mitgemacht. Die ELW Gruppe hat sich 6 Mal zu Ausbildungszwecken getroffen.

Zugführer Björn Peters berichtete, dass es im Jahr 2016 5 Zugdienste gab; jeweils mit 22 Kameraden pro Dienst. Weiter haben 5 Maschinistenweiterbildungen stattgefunden.

Wir bedanken uns bei allen Mitgliedern und verabschieden uns mit dem Motto des Jahres 2017 "Feuerwehr - Gemeinsam sind wir stark".

"Gott zu Ehr, dem Nächsten zur Wehr"